Westernreiten Reitunterricht Ausritte Reitpädagogik FEBS Tiergestütze Interventionen

zwischen Linz und Freistadt

Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde...

 

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen unsere Pferde in der Reihenfolge ihrer Herden-Rangordnung vorstellen.

Die Chefin ist unser liebe VANILLA HOTSPOT:

 

Vanilla (auch genannt "Puppi") wurde 2005 geboren. Ihre Abstammung lässt sich nur erahnen - sie ist sozusagen ein "Kind der Liebe". Puppi ist seit 2008 in unserem Besitz, und wie fast alle unsere Pferde, habe ich auch sie selbst ausgebildet. Vanilla ist unser Mädchen für alle Fälle: stets freundlich und lieb, und nachdem sie zum größten Teil das Gemüt des Haflingers geerbt hat, beim Reiten sehr gemütlich (sprich: Durchgehen, Buckeln oder sonstiger Blödsinn würde ihr nie in den Sinn kommen).

 

Der "Zweitchef" in unserer Herde heißt "DOCS ZIPPA CAMILLO".

 

Unser "Burli" wurde 1999 geboren, und ist (man glaubt es kaum) ein echtes "American Paint Horse". Nachdem er jedoch einfärbig ist könnte man ihn theoretisch auch als "American Quarter Horse" bezeichnen.

 

Camillo ist ein sehr feines, sensibles Pferd, und er hält uns Menschen permanent einen Spiegel vor die Nase ;-).

Er begeistert uns mit seinen tollen Gängen und seiner bemühten Art unter dem Reiter. Camillo liebt es auszureiten, da kann man auch mal auf "Autopilot" schalten ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit November 2015 lebt unsere geliebte "FLOCKE" bei uns am Ponyhof..

Flocke Ist eine Noriker-Stute in der seltenen Traumfarbe "Tigerschecke"

Mit ihrer unglaublich menschenbezogenen Art hat sie sich sofort den Rufnamen "Flocki" eingehandelt, und wurde sofort zu Everybodys Darling.

Flocke begeistert uns Tag für Tag mit ihrer unerschrockenen und ausgeglichenen Art. Ausritte mit Ihr sind enfach nur Enspannung pur und mittlerweile dürfen auch ausgewählte Reitschüler auf ihr reiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der "Neue" in der Herde heißt "SMARTINS MIGHTY SAM" und ist ein 2005 geborener Quarter Horse Wallach.

Seit Oktober 2016 tröstet er uns über den Verlust unserer Luna hinweg.

"Semmal" ist sehr menschenbezogen, neugierig und verspielt. Im Gelände begeistert uns sein Mut und seine leichte Regulierbarkeit.

Sam ist sehr gut ausgebildet und wurde auch schon auf Turnieren gestartet. Er läuft fein in der Horsemanship, ist sehr talentiert im Trail und beherrscht alle Reining-Manöver.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider konnten wir unsere perfekte Herde nur viel zu kurz genießen.

Am 4. August 2016 mussten wir uns völlig unerwartet von unserer geliebten Luna verabschieden.
Bei einem unerklärlichen Weideunfall zog sie sich einen Bruch des rechten Sprunggelenks zu, welcher nicht operabel war. Wir mussten sie, so unheimlich schmerzvoll es für uns war, über die Regenbogenbrücke auf die unendliche Weide entlassen.


Pferde treten in unser Leben
und begleiten uns eine Weile.
Einige bleiben für immer,
den sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.


Komm´ bald wieder zurück zu uns geliebtes Zwergi!!!!